Köstliche Energy Balls

By Januar 10, 2017Rezepte
energy-ball-1

Vegan, zuckerfrei und energetisch

Als süßer Snack für Zwischendurch und als Alternative zu industriell hergestellten Süßigkeiten und Müsliriegeln eignen sich die Energiebällchen hervorragend. Die Energy Balls sind sehr schnell selbst hergestellt und lassen sich bis zu einer Woche gut verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

EXQUISITE ZUSAMMENSETZUNG

Die Zutaten bestehen überwiegend aus Trockenobst, Nüssen oder auch Haferflocken und werden mit etwas Kokosfett gebunden. Experimentierfreudige können sich auch an neue Mischungen wagen, solange der Obst- und Nussgehalt beziehungsweise der Fettanteil im selben Verhältnis bleiben. Wer es gerne noch süßer mag kann etwas Honig oder Ahornsirup zufügen. Die Bällchen sind jedoch ohnehin reich an Kohlehydraten, besonders an Zucker, und wirken auf den Blutzuckerspiegel fast ebenso schnell wie gewöhnliche Süßigkeiten.

GRUNDREZEPT FÜR DIE ÖKOPRLALINE

ZUTATEN:

200 g Mandeln und Hasselnüsse
300 g Datteln und Feigen (es eignet sich Trockenobst mit hohem Zuckergehalt)
1 Esslöffel Kokosöl (als Alternative Kokosfett- muss aber zuerst geschmolzen werden)
1 Prise Zimt
Für die Dekoration:
3 Esslöffel Kakao, Kokosraspeln oder Sesamkörner, je nach Geschmack

ZUBEREITUNG:

EInfach alle Zutaten im Mixer gut zerkleinern und das Kokosöl zugeben. Mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen und in Kakao, Kokos oder Sesam wälzen. Die Masse reicht für etwa zwanzig Müsli-Kugeln.